Berufskolleg

Die jeweils einjährigen Berufskollegs I und II ermöglichen Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss die Voraussetzungen für anspruchsvolle Ausbildungen und ein Studium an einer Fachhochschule – und das innerhalb von nur zwei Jahren. In Kombination mit einer Vertiefung der Allgemeinbildung erwerben die Schüler wirtschaftliche und betriebliche Inhalte und Kompetenzen. Theorie und Praxis sind eng miteinander verzahnt. Mit dem Profil Übungsfirma lernen die Schüler in unseren insgesamt vier Übungsfirmen durch den virtuellen Handel mit Produkten von Firmen aus der Region betriebliche Prozesse kennen, erwerben praktische Fertigkeiten und entwickeln betriebswirtschaftliches Denken. Auch im Profil Geschäftsprozesse orientieren wir uns stark an den Anforderungen in Wirtschaft und Verwaltung. Im Berufskolleg II steht der Schulabschluss „Fachhochschulreife“ im Mittelpunkt, dieser berechtigt zu einem Studium an jeder Fachhochschule oder an einer Dualen Hochschule in Baden Württemberg (DHBW). Durch die Teilnahme am Zusatzunterricht und an der Zusatzprüfung kann der Abschluss zum Staatlich anerkannten Wirtschaftsassistenten erworben werden.

Aufnahmebedingungen

für das Berufskolleg I

  • Mittlere Reife (Fachschulreife, Realschulabschluss, Werkrealschule)

  • Versetzungszeugnis eines Gymnasiums in die
    Klasse 10 (G8) oder in die Klasse 11 (G9)

  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes

für das Berufskolleg II

  • Abschlusszeugnis des Berufskollegs I mit dem Durchschnitt von mindestens 3,0 in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaft

Bei Bewerberüberhang wird sowohl im Berufskolleg I als auch im Berufskolleg II ein Auswahlverfahren durchgeführt.

 

Probezeit

Berufskolleg I

Das erste Halbjahr ist ein Probehalbjahr. Am Ende des ersten Schulhalbjahres entscheidet die Klassenkonferenz anhand der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit. Wer diese nicht bestanden hat, muss in der Regel den Bildungsgang verlassen, kann ihn jedoch auf Antrag und nach einem Beratungsgespräch noch bis zum Ende des Schuljahres weiter besuchen.

Berufskolleg II

Auch hier ist das erste Halbjahr ein Probehalbjahr. Am Ende des ersten Schulhalbjahres entscheidet die Klassenkonferenz anhand der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit. Wer diese nicht bestanden hat, muss in der Regel den Bildungsgang verlassen.

 

Abschlüsse und Berechtigungen

Am Ende des Berufskollegs II finden schriftliche (Betriebswirtschaft, Deutsch, Englisch und Mathematik) und mündliche Prüfungen statt. Mit der dann erworbenen Fachhochschulreife bieten sich anschließend vielfältige Möglichkeiten: Die bei uns erworbene Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen Baden-Württembergs. Eine anschließende kaufmännische Ausbildung oder ein entsprechendes Praktikum berechtigt sogar zum Studium in allen anderen Bundesländern. Aber auch eine hochwertige Ausbildung im Dualen System ist nun möglich, denn die Arbeitgeber schätzen Absolventen mit kaufmännischen Qualifikationen. Wer ein Zusatzprogramm belegt, kann es zum „Staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten“ schaffen.

Anschließende Möglichkeiten

Kaufmännische, gewerbliche oder hauswirtschaftliche Berufslaufbahn in Ausbildungsberufen in Wirtschaft, Verwaltung und Handwerk.

Besuch einer Fachhochschule

Nach erfolgreicher kaufmännischer Ausbildung Besuch der Wirtschaftsoberschule (Allgemeine Hochschulreife).

 

Nähere Informationen

Ende Januar oder Anfang Februar findet der Infotag der beruflichen Schulen im Zollernalbkreis statt. Hier geben wir genauere Informationen über Ziele und Organisation unseres Berufskollegs. Selbstverständlich informieren wir auch sonst gerne über unser Sekretariat.

 

Bewerbung auf einen Schulplatz

Neu! Bewerbung auf einen Schulplatz für das Schuljahr 2019/20 am Berufskolleg I & II sowie am Berufskolleg Wirtschaftsinformatik erfolgt ausschließlich über ein Online-Bewerbungsverfahren:

             www.schule-in-bw.de/bewo

Nähere Informationen finden Sie bei den entsprechenden Schularten auf dieser Webpage.

 

Wichtiger Hinweis: Für das Bewerbungsverfahren wird an der Kaufmännischen Schule Hechingen ein betreutes PC-Terminal zur Verfügung stehen.

 

Links:

 

BewO-Informationsflyer

 

Bewerberleitfaden

IMPRESSUM: 

Herausgeber

Land Baden-Württemberg,

vertreten durch Kaufmännische Schule

Schlossackerstr. 82, 72379 Hechingen

0 74 71 / 93 00 7-0.

0 74 71 / 93 00 7-14

 postmaster@ks-hechingen.de

Vertretungsberechtigte: OStD Dr. Roland Plehn, roland.plehn@ks-hechingen.de

Verantwortlich im Sinne von § 55 RStV

Kaufmännische Schule

Schlossackerstr. 82, 72379 Hechingen

0 74 71 / 93 00 7-0.

0 74 71 / 93 00 7-14

 postmaster@ks-hechingen.de

Vertretungsberechtigte: OStD Dr. Roland Plehn, roland.plehn@ks-hechingen.de

Dieses Impressum gilt für alle Social Media Profile (Auftritte) der Kaufmännischen Schule Hechingen.